fbpx
Unser Selbsttest
Avatar-Foto

Gesundheitsreport Redaktion

Die Redaktion von Gesundheitsreport.com besteht aus verschiedenen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Vorsorge, Wissenschaft und Pharma. Die Kombination aus fachspezifischen Ausbildungen, langjähriger Expertise und Erfahrungen sorgen für fakten- und studienbasierte Inhalte für unsere Lesenden.

Direkt zum Test

Obwohl wir wissen, dass wir unsere Gesundheit über unsere Ernährung beeinflussen können, ernähren sich auch hierzulande Millionen Menschen ungesund. In unserem Selbsttest können Sie erfahren, ob Sie dazugehören.

Schwachpunkt Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung stellt die Basis für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden dar. Aus den 10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. geht hervor, wie eine vollwertige Ernährung aussehen sollte. Hierbei steht eine abwechslungsreiche, vorwiegend pflanzliche Ernährung im Fokus. Neben fünf Portionen Obst und Gemüse sollte die Wahl auf Vollkornprodukte und pflanzliche Fette fallen. Zucker- und salzreiche Speisen und Getränke sollten wir dagegen nur mit Vorsicht genießen und den Konsum von Fleisch auf 300 bis 600 Gramm pro Woche limitieren. 1Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/ -Abgerufen am 09.11.2022.

Darum ist eine ungesunde Ernährung gefährlich

Zu viel Zucker, fettiges Essen und Kalorienbomben können unserer Gesundheit auf Dauer erheblichen Schaden zuführen und die Entstehung von Adipositas begünstigen. In der Folge stellt Übergewicht einen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2, Arteriosklerose und viele andere Erkrankungen dar. Zu fettige Speisen können sich negative auf die Cholesterinwerte auswirken und den LDL-Spiegel in die Höhe treiben. Hierbei liegt der Fokus vor allem auf gesättigten Fettsäuren, welche auch als „schlechte Fette“ bezeichnet werden. Viele Menschen leiden nicht nur körperlich, sondern auch mental unter der Last der überschüssigen Pfunde.

Machen Sie jetzt den Selbsttest zu gesunder Ernährung

Eine gesunde Ernährung und Sport als Präventionsmaßnahmen

Wir können unser Wohlbefinden über eine gesunde Ernährung positiv beeinflussen und unserem Körper damit einen großen Gefallen tun. Das Verständnis für einen ausgewogenen Ernährungsplan wird in Zeiten der digitalen Revolution zunehmend wichtiger. Immer mehr Menschen verbringen ihren Arbeitsalltag in einer sitzenden Position und greifen in den Mittagspausen aus Zeitmangel zu ungesunden Fast Food-Gerichten. Ein weiteres Risiko für Übergewicht stellt der übermäßige Konsum von zuckerhaltigen Softdrinks dar. Wer hier keinen Ausgleich schafft, gerät schnell in einen Teufelskreis. Aus diesem Grund ist es wichtig, ein Verständnis für die Bedeutung einer gesunden Ernährung und körperlicher Aktivität zu erlangen. Beide zählen zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Adipositas.

Genießen Sie die Lebensmittelvielfalt

Viele Menschen ernähren sich ungesund, ohne es zu wissen. Die Gründe hierfür liegen oftmals in einem einseitigen Ernährungsplan. Immer wieder raten Experten in diesem Zusammenhang zu einer gewissen Lebensmittelvielfalt, um eine vollwertige Ernährung zu erfahren. Demnach können wir die wichtigsten Ballaststoffe, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe aus Obst, Gemüse, und bestimmten Getreideprodukten erhalten. In Kombination mit guten Proteinquellen und qualitativ hochwertigen Ölen und Fetten entsteht ein bewusster und abwechslungsreicher Ernährungsplan.

Gefahrenquellen identifizieren

Wir können viele Ernährungsfehler vermeiden, indem wir Fast Food den Rücken kehren und nach Möglichkeit auf zuckerhaltige Softdrinks und Süßigkeiten verzichten. Durch den täglichen Konsum von Obst und Gemüse erhält unser Körper wertvolle Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralien und Ballaststoffe. Dadurch können wir unsere Abwehrkräfte aktiv stärken und unsere Darmflora unterstützen.

7 Tipps für eine erfolgreiche Ernährungsumstellung

  • Trinken Sie genügend Wasser und schränken Sie den Konsum von zuckerreichen Softdrinks und alkoholischen Getränken ein.
  • Informieren Sie sich über die Grundlagen einer gesunden Ernährung. Mit dem nötigen Verständnis fällt die Umstellung oft leichter und es macht Spaß, neue Rezepte zu entdecken.
  • Versuchen Sie, dass Sie zu regelmäßigen Uhrzeiten essen.
  • Vermeiden Sie Fast Food. Kochen Sie Ihr Essen im Zweifelsfall vor.
  • Zu Zweit ist vieles leichter. Suchen Sie sich Gleichgesinnte, um die Ernährungsumstellung erfolgreich durchziehen. Ihr Partner kann Sie in schwierigen Zeiten motivieren.
  • Bevorzugen Sie Vollkornprodukte, da diese in der Regel über viele Nährstoffe verfügen und reich an Ballaststoffen sind.
  • Treiben Sie Sport! Regelmäßige körperliche Aktivität zählt zu den besten Präventionsmaßnahmen im Kampf gegen Übergewicht.

Quellen & Verweise[+]

Gesundheitsreport.com nutzt Cookies

Auch unsere Website verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren