fbpx
Avatar photo

Gesundheitsreport Redaktion

Die Redaktion von Gesundheitsreport.com besteht aus verschiedenen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Vorsorge, Wissenschaft und Pharma. Die Kombination aus fachspezifischen Ausbildungen, langjähriger Expertise und Erfahrungen sorgen für fakten- und studienbasierte Inhalte für unsere Lesenden.

Wassermelone – Darum ist das Superfood so gesund

Wassermelone – Darum ist das Superfood so gesund

Wassermelonen zählen zu den beliebtesten Erfrischungssnacks im Sommer. Sie sind kalorienarm und versorgen den Körper mit Flüssigkeit. Darüber hinaus enthalten sie wertvolle Vitamine.

Herkunft

Der Ursprung der Wassermelone liegt in Zentralafrika, wo sie von der Wildform der Tsamma-Melone abstammt. Heutzutage wird die Frucht auch in Europa kultiviert. Spanien, Italien, Ungarn und die Türkei gehören zu den Hauptproduzenten.

Merkmale

Bei der Wassermelone (Citrullus lanatus) handelt es sich um eine weit verbreitete Nutzpflanze. Die krautige Pflanze ist bei den meisten Sorten stark verzweigt und erreicht eine Länge von bis zu 10 Meter. Weltweit sind über 1.500 verschiedene Sorten bekannt. Die kugelige Frucht wird bis zu 60 cm groß und überschreitet in einigen Fällen die 100 kg-Marke. Meisten wiegen sie jedoch zwischen 3 und 20 kg. Äußerlich verfügt sie über eine grüne Fruchtschale. Die meisten Sorten haben rotes Fruchtfleisch, welches schwarze oder braune Samen ummantelt.

Darum sind Wassermelone so gesund

Wassermelonen sind nicht nur sehr erfrischend, sondern auch überaus gesund. Sie bestehen zu 95 % aus Wasser und sind reich an Vitamin C. Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, das in unserem Körper essenzielle Aufgaben erfüllt und deshalb regelmäßig zugeführt werden sollte. Die Ascorbinsäure ist ein echtes Allroundtalent, das nicht nur zu einem starken Immunsystem, sondern auch zu einer normalen Hautfunktion, zur Verringerung von Müdigkeit und einer normalen psychischen Funktion beiträgt.

Neben Vitamin C verfügt die süße Melonensorte über jede Menge Vitamin B5, welches wichtig für das Bindegewebe und die Schleimhäute ist. Darüber hinaus wird das Vitamin immer wieder im Zusammenhang mit gesunden Haaren genannt. Vitamin B5 (Panthenol) hilft nicht nur der Kopfhaut, sondern schützt Haarsträhnen vor Styling- und Umweltschäden, indem es Feuchtigkeit einschließt und die Ausdünnung des Haares verlangsamt.

Pro 100 g enthalten Wassermelonen über 4.000 mg Lycopin. Der sekundäre Pflanzenstoff genießt einen hervorragenden Ruf als natürliches Antioxidans. Es unterstützt das Immunsystem, indem es freie Radikale bekämpft und unnatürlichen Zellveränderungen entgegenwirkt.

Wassermelonen enthalten zudem Citrullin, welches im Körper zu Arginin umgewandelt wird. Arginin kann sich positiv auf die Weitung der Blutgefäße auswirken und die Durchblutung positiv beeinflussen.

Wann ist eine Wassermelone reif?

Es gibt verschiedene Methoden, um festzustellen, ob eine Wassermelone reif ist. Wenn beim Klopfen mit den Zeigefingern ein hohler Klang ertönt, deutet dies darauf hin, dass die Frucht einen gewissen Reifegrad erreicht hat. Äußerlich liefern gelbe Flecken einen weiteren Hinweis auf den Reifegrad der Wassermelone. Die Flecken legen demnach nahe, dass die Frucht im Reifeprozess in Kontakt mit dem Boden gekommen ist.

Gesundheitsreport.com nutzt Cookies

Auch unsere Website verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren