fbpx
Avatar photo

Gesundheitsreport Redaktion

Die Redaktion von Gesundheitsreport.com besteht aus verschiedenen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Vorsorge, Wissenschaft und Pharma. Die Kombination aus fachspezifischen Ausbildungen, langjähriger Expertise und Erfahrungen sorgen für fakten- und studienbasierte Inhalte für unsere Lesenden.

Pfefferminze – Heilpflanze mit einzigartigem Aroma

Die Pfefferminze (Mentha piperita) gehört zu den bekanntesten Kräutern der Welt. Durch ihren unverwechselbaren Geschmack gibt sie vielen Speisen und Getränken das „gewisse Etwas“. Wir betrachten die Pflanze genauer.

Herkunft

Die Pfefferminze, die vermutlich aus dem ostasiatischen Raum stammt, gehört zu der Familie der Lippenblütler. Dabei handelt es sich um eine natürliche Kreuzung aus der grünen Minze und der Wasserminze. Andere Quellen1https://www.gartenjournal.net/pfefferminze-herkunft sehen den Ursprung der Pflanze in England.

Merkmale der Pfefferminze

  • Rote bis violette Stängel
  • Grösse bis zu 1 m
  • Viele Ausläufer
  • Grüne, beinahe ovale Blätter
  • In der Regel rosa- oder lilafarbene, manchmal auch weisse Blüten

Der gesundheitliche Nutzen der Pfefferminze

Die Eigenschaften der Pfefferminze werden auf unzähligen Gebieten genutzt. Die Pflanze, deren Blütezeit zwischen Juni und September liegt, hat schmerzlindernde und antibakterielle Eigenschaften, wodurch sie als eine Arzneipflanze genutzt wird. Die Blätter enthalten neben Bitterstoffen und Flavonoiden, wertvolle ätherische Öle.

Pfefferminze können bei Magenbeschwerden wie Blähungen, Übelkeit oder Appetitlosigkeit helfen. Tierstudien2https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16767798/ weisen darauf hin, dass Pfefferminze eine entspannende Wirkung auf den Verdauungstrakt haben. Zudem schwören viele Menschen bei Erkältungen auf die Kraft der Minze. Das darin enthaltene Menthol kann die Atemwege erweitern und schnelle Abhilfe leisten.

Einige Quellen weisen darauf hin, dass Pfefferminze Spannungskopfschmerzen und Migräne lindern kann. Demnach beeinflusst das Menthol die Durchblutung3https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23196150/.

Fakten über die Pfefferminze

  • 44 kcal pro 100 g4https://www.kochwiki.org/wiki/Zutat:Pfefferminze
  • 1g Fett pro 100g
  • 5,3 g Kohlenhydrate auf 100 g
  • Pfefferminze werden in der Regel roh gegessen
  • Im Jahr 2004 wurde die Pfefferminze zur „Arzneipflanze des Jahres“ gekürt

Rezeptideen rund um die Pfefferminze

Der einzigartige Geschmack der Pfefferminze kann unzählige Gerichte und Getränke verfeinern. Gerade an heissen Sommertagen entfaltet die bekannte Minze ihre erfrischende Wirkung. Die Kombination aus Minze, Prosecco, Limette und Holunderblüte hat dem Getränk „Hugo“ vor wenigen Jahren zu einem echten Hype verholfen, der bis heute anhält. Als weltbekannter Cocktail blickt der minzige „Mojito“ ebenfalls auf eine beeindruckende Erfolgsstory zurück. Egal, ob Eistee mit Minze oder ein Joghurt-Minze-Drink… Die beliebte Gewürzpflanze sorgt in vielen Getränken für das gewisse Etwas.

In unzähligen Haushalten wird die Pfefferminze angebaut, um den leckeren Minztee selbst herzustellen. Dabei entfalten bereits wenige Stängel Minze in kochendem Wasser ihr volles Aroma. Kleiner Tipp: Damit die Minze möglichst lange frisch bleibt, sollten Sie die Stängel zunächst ins Wasser stellen und sie danach in den Kühlschrank legen.

Der Pfefferminztee gilt als eines der beliebtesten Getränke bei Erkältungen. So soll dieser zudem munter machen und gegen Nervosität helfen. Die Kälterezeptoren der Haut können durch Menthol aktiviert werden. So soll eine bessere Durchblutung gefördert werden.

In der orientalischen und türkischen Küche ist Pfefferminze nicht wegzudenken. Minz-Gerichte liegen im Trend. Wir zeigen Ihnen spannende Ideen:

  • Couscous Salat mit frischer Pfefferminze und Tomaten
  • Minze-Kuchen (ein Hingucker auf jeder Party)
  • Indisches Kokos-Hähnchen mit Minze
  • Erbsensalat mit Minze
  • Zitronenhähnchen mit Minze

Frischer Atem durch die Pfefferminze

Pfefferminze sorgt für einen frischen Atem und ein angenehmes Gefühl im Mundraum. Nicht umsonst schwören viele Leute auf Minze-Zahnpasta oder „Peppermint“-Kaugummis. Zahlreiche Menschen empfinden den Geschmack von Minzschokolade als einen Hochgenuss. Kaum eine andere Gewürzpflanze lässt sich so vielfältig verwenden wie die Pfefferminze. Ein echtes Multi-Talent!

Gesundheitsreport.com nutzt Cookies

Auch unsere Website verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren